Sie sind hier

Das haben wir erreicht

Naturama Aargau

"Ihr macht, dass die Natur in die Stadt kommt."

(Feedback direkt von der Strasse an die Stadtökologie Baden)

Natur findet Stadt in Baden und Ennetbaden 2015 - 2016

Mit dem Projekt Natur findet Stadt sollte die Biodiversitätsförderung als gesellschaftlich relevantes Thema vermittelt und als gemeinsame Aufgabe von privater und öffentlicher Seite angegangen werden. Das Projekt wurde von der Stadtökologie Baden entwickelt und 2015 - 2016 in Baden und Ennetbaden umgesetzt. Ende 2016 erfolgte der Abschluss der Pilot-Phase.

Bei der Evaluation des Projekts zeigte sich, dass folgende Baustein wichtig waren, um Menschen vom Wissen zum Handeln zu bewegen:
• Vorbilder erlebbar machen,
• Unterstützung zum Handeln bieten,
• Wertschätzung zeigen,
• den persönlichen Kontakt suchen.

Die Ergebnisse der Evaluation finden Sie im Leitfaden zum Projekt Natur findet Stadt.

Privatgärten in Baden und Ennetbaden

Auf der privaten Ebene war Natur findet Stadt ein "MIT-MACH-PROJEKT". 2015 - 2016 nahmen am Projekt 47 Privatpersonen aus Baden und Ennetbaden teil. 72 % der Projektteilnehmenden erzielten durch naturnahe Aufwertungen eine Steigerung der Biodiversität in ihren Gärten. Die Projektteilnehmenden waren in ihrem Umfeld Vorbilder und Wissensvermittler. Sie trugen zur Verbreitung der Projektidee bei. Eine Sensibilisierung für Naturschutzthemen und eine aktive Nachahmung naturnaher Massnahmen konnte im Freundes- und Bekanntenkreis der Teilnehmenden nachgewiesen werden.

Erfahren Sie mehr zu Aufwertungen in Badener und Ennetbadener Privatgärten.

Öffentiche Grünflächen in Baden und Ennetbaden

Im öffentlichen Raum wurden 2015 - 2016 über 40 Aufwertungsmassnahmen umgesetzt: Spielplätze, Verkehrsinseln, Parkanlagen und Schulumgebungen wurden naturnah gestaltet und gepflegt. Weitere Aufwertungen sind 2017 / 2018 und zufünftig geplant. Für die gezielte naturnahe Gestaltung und Pflege der öffentlichen Grünräume wurden in Baden Grundsätzen  per Stadtratsbeschluss festgelegt.

Erfahren Sie mehr zu aktuellen Projekten in Baden.