Sie sind hier

News

Mitten in Biberstein, gleich bei der Bushaltestelle Dorf, lädt seit Samstag, 12. September, ein neugestalteter, naturnaher Dorfplatz zum Verweilen ein. Es ist die erste von sechs Gemeindeflächen, die im Rahmen von «Natur findet Stadt – auch im Jurapark» für die Natur aufgewertet werden. Die Vorzeigeflächen sollen Gartenbesitzer für mehr Natur im eigenen Garten inspirieren. Der Grundstein für die Umgestaltung wurde bereits im Frühling gelegt. Nun wurde der Platz gemeinsam mit der Bevölkerung fertiggestellt.
Am Samstag, 19. September, von 10 – 14 Uhr, startet Obersiggenthal das Projekt «Natur findet Stadt». Aus der Rasenfläche zwischen Gemeindesaal und Landstrasse wird eine Blumenwiese entstehen. Dazu werden streifenförmig Wildblumen eingesät. Nach und nach werden sie die ganze Fläche erobern. In der Nähe des Trottoirs wird ein Staudenbeet gepflanzt, das von Beginn an Blüten garantiert. Verschiedene Wildsträucher bieten Vögeln und Insekten Nahrung. Ein Steinhaufen und ein Wurzelstock bieten Unterschlupf für Kleinlebewesen.
In Rothrist angedacht und vom Natur- und Vogelschutzverein Vordemwald organisiert und durchgeführt, wurde am 22. August 2020 ein Kurs zum Mähen mit der Sense. Aufgrund zahlreicher Anmeldungen konnte der Kurs sogar doppelt geführt werden. Nebst etwas Theorie, z.B. der Benennung der einzelnen Bestandteile der Sense, wurde das Màhen auf der Wiese und das Dengeln der Sense geübt. Hansjörg von Kanel und sein TEam konnten den Teilnehmenden auf äusserst sympathische Weise Wissen und Praxis vermitteln. Auch aus Rothrist war eine Projektteilnehmerin von "Natur findet Stadt" mit von der Partie.