Sie sind hier

News

Startanlass in Schneisingen Erstaunlich, was mit vereinten Kräften in einem halben Tag möglich ist: Der ehemalige Schulgarten wurde mit zahlreichen Strukturelementen umgestaltet. Entstanden sind: Wildblumenwiese, Kies- und Ruderalfläche mit Staudenpflanzen, Asthaufen, Wieselburg, Steinhaufen, Totholzstämme, Bienenhotel ‚bee.house‘, Wildbienenparadies, Gärtchen von Kindern angelegt, Erdwall für Kürbisbepflanzung und kleine Dinge, wie bemalte Ohrwurmunterschlüpfe für die Obstbäume. Von den kleineren Helfern wurden auch Mini-Insektenhotels aus Milchtüten angefertigt.
Frühlingserwachen in Rothrist Am 30. April organiserte der NV Rothrist die Erweiterung des Naturgartens Miescherheimat mti einem weiteren Modul für mehr Natur im Siedlungsraum: eine Sandlinse für Wildbienen. So wurde ein neuer Eiablage-Platz für zahlreiche heimische Wildbienen geschaffen. Am Familienanlass halfen alle mit die neue Sandlinse zu erstellen und zu dekorieren. Zudem informierte der Verein über das Leben der vielen verschiedenen Wildbienen in der Schweiz.
Der Natur- und Vogelschutzverein und die Gemeinde Gontenschwil laden am Samstag, 23. Oktober von 14 - 17 Uhr alle Interessierten ein, den neuen Lehrpfad für Kleinstrukturen beim Schulhaus zu entdecken. Dazu gibt es ein tolles Rahmenprogramm inklusive Verpflegung und Wettbewerb. Auch Natur findet stadt wird vorgestellt und bald schon gehen hoffentlich die ersten Anmeldungen für Gartenberatungen in Gontenschwil ein.
Publishing Date: 
28. September 2021
Naturama Aargau
Am Markt informierte die Naturschutzkommission zusammen mit dem Natur- und Vogelschutzverein Unterkulm über das Projekt „Natur findet stadt“ in Unterkulm. Die Gemeinde Unterkulm beteiligt sich am Projekt und hat als ersten (kleinen) Schritt eine Wiese gegenüber dem Feuerwehrmagazin zu einer Naturwiese mit Sträuchern aufgewertet. Dazu kommt eine Ruderalfläche, die an die Wiese grenzt. Am Samstag konnte die Wiese besichtigt werden und VertreterInnen des NVVU und der Naturschutzkommission gaben kompetent Auskunft darüber.
Gleich zwei Kommissionen von Schneisingen luden am Samstag, 18. September zu einem Flurumgang mit dem Motto "Natur im Siedlungsraum". An verschiedenen Standorten gabe es Informationen zu Wildbienen, "Natur findet stadt" und dem Schulgarten, zudem gab es von Bioterra einen geführten Besuch in einen weitläufigen Naturgarten. Auch der traditionelle Wettbewerb und die Verpflegung mit Getränken und Wurst durften an diesem Anlass nicht fehlen. Die Stimmung war sehr gut an diesem sonnigen Herbsttag und das Interesse der rund 80 Anwesenden für das Thema Naturgarten spürbar gross.
Der erste Binding Preis für Biodiversität geht ans Projekt Natur findet stadt An der heutigen Medienkonferenz in Biberstein hat die Binding Stiftung bekannt gegeben, dass wir gewonnen haben! Mit 74 Eingaben war die Beteiligung am Preisausschreiben sehr hoch. Umso grösser ist unsere Freude über diese wichtige Auszeichnung. Der Preis gebührt allen im Projekt Beteiligten. Von der ersten Idee 2013 in Baden bis heute in 15 - 20 Gemeinden sind das ausgesprochen viele AkteurInnen. Herzliche Gratulation an alle!
Inspiration finden Sechs Gartentüren zu Naturgärten stehen am 20. Juni offen. Eine wunderbare Gelegenheit für alle Interessierten, sei es für stille Betrachtungen oder angeregte Diskussionen. Lauschen sie den Geräuschen der Naturgärten und den Erzählungen ihrer Besitzer. Viel Vergnügen!
Neuer Kurs im Naturama mehrtägiger Kurs, Start 17. August 2021 Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Krabbeltiere und erfahren Sie, wieso diese Winzlinge eine so grosse Rolle für die Natur und uns Menschen spielen. Lernen Sie die spannenden Lebensweisen von Insekten, Spinnen und Co. kennen. Wo überwintern sie und wieso ist Wasser für viele Arten existenziell? Wer ist im Garten nützlich und wie gehe ich mit Schädlingen um? Erfahren Sie, wieso viele von ihnen bedroht sind und wie jeder und jede von uns den Krabbeltieren helfen kann.
Niederlenz ist gestartet! Ausgehend vom Dorfplatz findet ab 2021 auch in Niederlenz Natur statt. Dazu wurden beim Startanlass am 24. April 2021 die vier Baumscheiben vor dem Gemeindehaus mit einer überwiegend einheimischen Wildstaudenmischung bepflanzt. Der eigens für trockene und warme Standorte im Siedlungsraum konzipierte heimische Waldsaum der Gärtnerei D. Labhart aus Schafisheim bietet nun Lebensraum und Nahrung für Wildbienen, Heuschrecken, Käfer und Schmetterlinge.

Seiten